Gemeinsam in die Zukunft Reviewed by Momizat on . [caption id="attachment_26643" align="alignleft" width="300"] BĂĽrgermeister Stefan Martus ĂĽberreicht Herrn Thomas MĂĽller dessen Diensttablet[/caption] Am Copern [caption id="attachment_26643" align="alignleft" width="300"] BĂĽrgermeister Stefan Martus ĂĽberreicht Herrn Thomas MĂĽller dessen Diensttablet[/caption] Am Copern Rating: 0

Gemeinsam in die Zukunft

BĂĽrgermeister Stefan Martus ĂĽberreicht Herrn Thomas MĂĽller dessen Diensttablet

BĂĽrgermeister Stefan Martus ĂĽberreicht Herrn Thomas MĂĽller dessen Diensttablet

Am Copernicus-Gymnasium sind nun alle Lehrerinnen und Lehrer mit einem Tablet für einen innovativen Unterricht ausgestattet. Bürgermeister Stefan Martus übergab das erste Tablet persönlich an Herrn Thomas Müller. Kurz vor den Osterferien wurden alle Lehrkräfte des Campus Philippsburg mit einem hochwertigen Dienstgerät ausgestattet.

Dieses Projekt ist das Ergebnis der guten Zusammenarbeit zwischen Bürgermeister, Stadtverwaltung, Gemeinderat und den Philippsburger Schulen. Im Vorfeld erstellten die Schulen gemeinsam mit der Stadtverwaltung einen Medienentwicklungsplan, in dem Ziele und Maßnahmen der Digitalisierung der Schulen festgehalten wurde. Zahlreiche Gespräche wurden geführt. In einer „Unterrichtsstunde“ vor Ort auf dem Campus konnten sich die Mitglieder des Gemeindesrats von den zahlreichen Möglichkeiten eines Tablets für Lehrkräfte überzeugen.

Die Ausstattung der Lehrkräfte mit Tablets ist nur ein Baustein zur Digitalisierung der Philippsburger Schulen. Gleichzeitig wird an den Schulen das WLAN-Netz ausgebaut, die Klassenzimmer mit Beamer und Lautsprechern ausgestattet. So ist es in naher Zukunft möglich, unproblematisch Lernvideos und Hörbeispiele in den Fremdsprachen in jedem Klassenzimmer abzuspielen. Gefährliche Experimente müssen nicht länger theoretisch besprochen, sondern können zumindest digital gezeigt werden. Zur Vorbereitung auf einen Austausch mit unseren Partnern in Frankreich oder Indien werden nun online-Konferenzen im Klassenzimmer möglich, um Kontakt zu halten. Analoge Schülerarbeiten können direkt im Klassenzimmer digitalisiert, über den Beamer für alle sichtbar und gemeinsam bearbeitet werden. So wird Unterricht noch interaktiver. 

Bei der Digitalisierung geht es ebenso darum, Bewährtes zu behalten. So wird die Tafel weiterhin ein wichtiger Bestandteil des modernen Unterrichts sein und bleiben. Das Tafelbild zeigt am Ende der Unterrichtsstunde die wesentlichen Inhalte und Aussagen. Die Schülerinnen und Schüler entwickeln gemeinsam mit der Lehrkraft das Tafelbild, wodurch die Aufmerksamkeit der Lernenden nach vorne gelenkt wird. Ein Tafelbild kann ohne großen Aufwand und technische Hilfsmittel erstellt werden,  denn in jedem Klassenzimmer ist eine Tafel verlässlich  verfügbar.  

Zuversichtlich schauen wir am Copernicus-Gymnasium in die Zukunft. Die Digitalisierung wird das Unterrichten bereichern, neue Möglichkeiten sowie Herausforderungen schaffen. Wir lassen uns gern darauf ein, da wir wissen, Teil eines guten verantwortungsbewussten Teams aus Schulen, Bürgermeister, Stadtverwaltung und Gemeinderat zu sein.

Clip to Evernote

© 1998-2021 Copernicus-Gymnasium

Scrolle zum Anfang