Jeder Baum zählt! Reviewed by Momizat on . Nachdem unsere Pflanzaktion am 07. April wegen Unwetterwarnung abgesagt werden musste, meinte es der Wettergott am 11. April besser mit uns und so zogen wir mit Nachdem unsere Pflanzaktion am 07. April wegen Unwetterwarnung abgesagt werden musste, meinte es der Wettergott am 11. April besser mit uns und so zogen wir mit Rating: 0

Jeder Baum zählt!

Nachdem unsere Pflanzaktion am 07. April wegen Unwetterwarnung abgesagt werden musste, meinte es der Wettergott am 11. April besser mit uns und so zogen wir mit unseren fünften Klassen bei strahlendem Sonnenschein in den Philippsburger Stadtwald. Die traditionelle Aktion, die in Kooperation mit der Stadt Philippsburg und dem zuständigen Revierleiter Hr. Hautz stattfindet, musste eine zweijährige, pandemiebedingte Zwangspause einlegen.

Daher waren alle Beteiligten froh, dass wir die Exkursion in die heimische Natur dieses Jahr wieder realisieren konnten. Der knapp 3,5 km lange Hinweg zum alten Munitionslager wurde von unseren Jüngsten in erstaunlicher Geschwindigkeit absolviert, sodass wir die testbedingte Verspätung fast gänzlich rausspazieren konnten. An der Waldlichtung angekommen, empfing uns bereits das Team des Revierleiters und unser Bürgermeister Hr. Martus.

Letzterer wies in seiner Ansprache an den geschichtsträchtigen Ort des hin, testete die baumspezifische Artenkenntnis unserer angehenden Jungförster und lobte die Pflanzaktion als bedeutenden Beitrag für die Waldgesundheit. Dann ging es an die mitgebrachten Spaten: Loch ausheben, junge Stieleiche rein, Loch wieder zu. Und das ca. 300 Mal. Gut, dass die Arbeit auf die rund 100 Schülerschultern verteilt wurde. Damit die Schüler „ihre Bäume“ später wiederfinden, wurde der Pflanzort mit einem Schild markiert. Zudem stand unseren Schülern zur Stärkung eine Getränke- und Brezelspende zur Verfügung, vielen Dank! Etwas langsamer – aber pünktlich – erreichten wir nach getaner Arbeit wieder unsere Schule. Ob dies der Müdigkeit oder dem bevorstehenden Ziel geschuldet war, bleibt Schülergeheimnis. Wichtig bleibt das Ergebnis:

Mit geringem Aufwand, konnten wir eine gelungene Zeit in der Natur verbringen und zudem einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten. Wir bedanken uns herzlich bei dem Team von Hr. Hautz und der Stadt Philippsburg, sowie den begleitenden Lehrkräften und Schülern für die gelungene Aktion. (Teo)

Clip to Evernote

© 1998-2022 Copernicus-Gymnasium

Scrolle zum Anfang