NWT

Frau Bechtler, Frau Fuchs, Herr Gernet, Frau Geiß, Herr Käpplein, Frau Wettstein, Frau Fritsche, Herr Uhland, Herr Jutzi, Herr Vogel. Es fehlt Herr Klein.

Frau Bechtler, Frau Fuchs, Herr Gernet, Frau Geiß, Herr Käpplein, Frau Wettstein, Frau Fritsche, Herr Uhland, Herr Jutzi, Herr Vogel. Es fehlt Herr Klein.

Das naturwissenschaftliche Profil

am

Copernicus-Gymnasium

 

Zu Beginn des Schuljahres 2002/2003 wurde am Copernicus-Gymnasium, wie in ganz Baden-Württemberg, das achtjährige Gymnasium (G8) eingeführt. Dies hatte zur Folge, dass es in den einzelnen Profilen teils zu großen Veränderungen gekommen ist.

Als GegenstĂĽck zur dritten Fremdsprache im sprachlichen Profil, wurde ab dem Schuljahr 2007/2008 im naturwissenschaftlichen Profil ab Klasse 8 das Hauptfach NwT (Naturwissenschaft und Technik) eingefĂĽhrt. Das Fach NwT wird im G8 in den Klassenstufen 8, 9 und 10 mit einem Stundenumfang von je 4 Wochenstunden unterrichtet (3 Theoriestunden + 1 Praktikumsstunde). Eine komplette Ăśbersicht ĂĽber die Stundenverteilung finden Sie auf der Kontingentstundentafel dieser Homepage.

Die Inhalte des Fachs NwT setzen sich zusammen aus den Fachgebieten von Biologie, Chemie, Erdkunde und Physik. Die Unterrichtsthemen dieser Basiswissenschaften werden in NwT neu aufgegriffen und in neuen Projekten fachübergreifend vertieft. Im Mittelpunkt steht hierbei das praktische Arbeiten und Experimentieren. So wird z. B. das Thema Fortbewegung in Klasse 8 nicht nur unter den Blickwinkel eines Physikers betrachtet, sondern Inhalte aus der Biologie wie: Die Bewegungsarten von Tieren, Muskelmechanik, und Gelenke können so in einem Unterrichtsfach zusammengeführt werden. Ebenfalls wurde hier der Bau von Raketenmodellen realisiert, welche eine Höhe von ca. 250m erreicht haben. Besonders beliebt bei den Schülern sind unsere RoboExplorer, kettengetriebene Fahrzeuge, die mit moderner Sensortechnik ausgestattet von den Schülern programmiert werden müssen.

In Klasse 9 findet die Herstellung eines Alltagsproduktes statt. Hier wird im Unterricht von den SchĂĽlern zum Beispiel selbst Zucker aus ZuckerrĂĽben hergestellt. Weitere Schwerpunkte werden in Klasse 9 in den Themengebieten BrĂĽckenbau und Werkstoffe gesetzt.

Weitere Inhalte wie Energie, Medizintechnik, Nanotechnologie und Anwendungen im Bereich Elektronik, Messen, Steuern und Regeln werden in der 10. Klasse unterrichtet.

Wie in jedem anderen Hauptfach werden auch in NwT 4 Klassenarbeiten im Schuljahr geschrieben. Abweichend hiervon wird in Klasse 10 eine der Klassenarbeiten durch eine Facharbeit ersetzt. Die Facharbeit ist eine schriftliche Arbeit, in der selbst durchgeführte Experiment oder die Herstellung von eigenen Produkten dokumentiert wird. Auch hier liegt der Schwerpunkt ganz klar auf dem eigenen Handeln der Schüler. Um die Schüler während der 8 wöchigen Erstellung dieser Arbeit nicht neben dem Unterricht weiter zu belasten, wird die Arbeit in größten Teilen während des Unterrichts angefertigt. Die Lehrer betreuen während dieser Zeit die Schülerinnen und Schüler und stehen ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Seit dem Schuljahr 2010/2011 werden die Schülerinnen und Schüler am Copernicus-Gymnasium von Lehrerteams unterrichtet. Bei der Zusammensetzung der Teams wird dabei vor allem darauf geachtet, dass möglichst alle naturwissenschaftlichen Fachrichtungen und Erdkunde vertreten sind. Dabei soll erreicht werden, dass die Themengebiete noch stärker aus allen Blickwinkeln betrachtet werden. Durch dieses Modell sollen gerade die Grundgedanken, die zur Einführung des Fachs NwT geführt haben umgesetzt werden.

Keine der Naturwissenschaften für sich ist in der Lage die Natur vollständig zu beschreiben bzw. zu modellieren. Erst durch die Verknüpfung der einzelnen Naturwissenschaften kann so ein ganzheitliches Bild vermittelt werden.

Einen vollständigen Überblick über die Lehr- und Lerninhalte können Sie dem Schulcurriculum entnehmen.

 

 

Bernd Uhland

Fachsprecher NwT

Lautsprecherbau in NwT

Die NwT Gruppe 9b/d von Frau Fuchs und Herrn Gernet haben im Rahmen des Themas "Akustik" Lautsprecher gebaut. Nach genauer Betrachtung des Prototyps entstanden - zum Teil nach mehreren Anläufen, bei denen neben Geschicklichkeit durchaus ein größeres MaĂź an Geduld gefragt war - funktionsfähige Unikate, die auch noch individuell bemalt wurden. Alle können stolz auf ihre Werke sein. (Fs)   ...

Weiterlesen

Exkursion in das Atomkraftwerk Philippsburg

Am Mittwoch, dem 28.06.17, unternahmen wir, die Klasse 9a, eine Exkursion in das Atomkraftwerk Philippsburg. Bevor die Atomkraftwerke wegen dem Atomausstiegsbeschluss von 2011 vom Netz genommen werden, sollte man sie einmal besucht haben, also trafen wir uns mit unseren Fahrrädern um 08.20 Uhr an der Schule, durchnässt vom strömenden Regen. Von dort aus fuhren wir schließlich ins AKW, nach einer kurzen Einw ...

Weiterlesen

Verein der Karlsruher Ingenieure spendet 3500 Euro

Sichtlich stolz nahm Oberstudienrätin Esther Neuß den überdimensionalen Scheck in Höhe von 3 500 Euro vom Verein der Karlsruher Ingenieure (VKSI) zum Aufbau einer Fischertechnik-Werkstatt am Copernicus-Gymnasium entgegen. Die Übergabe erfolgte am 17. Mai 2017 im Rahmen der Auftaktveranstaltung „Mint-Region Karlsruhe“ im Bismarck-Gymnasium in Karlsruhe. Mint steht hierbei für die die Bereiche Mathematik, Inf ...

Weiterlesen

Ausflug zur „BASF“ am 15. Mai 2017

Am Montag, den 15. Mai haben wir, die Klasse 10b, uns zusammen mit unserem großartigen NwT-Duo Herrn Uhde und Herrn Jutzi auf den Weg zu einem spannenden Ausflug zur BASF nach Ludwigshafen gemacht. Nachdem wir in der 6. Klasse schon einmal beim Praktikum im „Kids' Lab“ mitgemacht haben, durften wir dieses mal im „Teens' Lab“ arbeiten. Zusammen mit unseren Klassenkameraden des sprachlichen Profils haben wir ...

Weiterlesen

Die Klasse 9a geht niemandem auf den Leim

Wieso klebt eigentlich Leim? Welcher Klebstoff ist der Richtige? Woraus stellt man Klebstoffe her?  Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Schülerinnen und- Schüler der Klasse 9a zusammen mit ihrem Lehrerteam (Frau Neuß und Herr Uhde) im Rahmen des NwT-Unterrichts. Die Ergebnisse ihrer Arbeit reichten die Schülerinne und Schüler bei der 14. International-Junior-Science-Olympiade (IJSO) ein. Zuerst galt es ...

Weiterlesen

Mit Video-Tutorial soll der Funke überspringen – 6D dreht feurige Videoanleitung

Ob das Rezept für die beste Torte, Tipps für die neusten PC-Spiele oder der Schnellkurs für das perfekte Make-up… Für scheinbar alle Lebenssituationen kann man mittlerweile mittels „Video-Tutorials“ online zum Profi werden. Warum dieses Prinzip nicht einmal in die Schule integrieren? Das dachten sich die Schüler der Klasse 6D und widmeten sich im BNT-Unterricht dem „Angstgegner“ vieler Schüler, dem Gasbrenn ...

Weiterlesen

Die Rhein-Reiniger am Rhein

Am 21.10.16 fuhren wir, die Technik AG des Copernicus Gymnasiums, mit den Fahrrädern an den Rhein, um dort an dem Projekt „Die Plastikpiraten“ teilzunehmen. Ziel dieses wissenschaftlichen Forschungsprojektes ist es, die Flüsse Deutschlands auf ihre Verschmutzung durch Müll, zu untersuchen. Ein Schwerpunkt besteht dabei auf der Untersuchung auf Mikroplastikteilchen im Fluss und an dessen Ufer. Zunächst haben ...

Weiterlesen

Auf dem Holzweg – die Klasse 10 b

Bereits im letzten Schuljahr beschäftigte sich die diesjährige Klasse 10 b ausgiebig mit Werkstoffen im NwT-Unterricht – natürlich auch mit dem nachwachsenden Werkstoff Holz. Was ist Holz überhaupt? Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten. Die Antworten fallen unterschiedlich aus. Ein Chemiker wird eine andere Definition finden als ein Biologe.  Die Schülerinnen und Schüler ließen sich nicht verwirren ...

Weiterlesen

Besuch der 9a im Kernkraftwerk

Am 26.06.15 besuchten wir, die Klasse 9a, das Kernkraftwerk Philippsburg. Den Weg von der Schule zum Besucherzentrum bewältigten wir mit dem Fahrrad, deshalb trafen wir uns um 8:20 Uhr an den Fahrradständern, wobei das Eintreffen unserer Lehrer, Herr Jutzi und Herr Wagner, sich leicht verspätete. Trotz kleiner Komplikationen trafen wir rechtzeitig ein. Zunächst schauten wir uns etwas um, es gab ausgestellte ...

Weiterlesen

© 1998-2017 Copernicus-Gymnasium

Scrolle zum Anfang