Der Englischunterricht am Copernicus-Gymnasium richtet sich in erster Linie nach den Vorgaben des Bildungsplans für Baden-Württemberg. Der Unterricht orientiert sich in Unter – und Mittelstufe an den Lehrbüchern (s. unten) und an der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler. Authentisches Material schafft eine lebensnahe Begegnung mit der Fremdsprache und lässt sich gut mit den Interessen der Schüler vereinbaren.

Die Oberstufe orientiert sich – neben landeskundlichen und literarischen Schwerpunkthemen des angloamerikanischen Raums – auch am Weltgeschehen, so dass der Unterricht mit aktuellen Themen bereichert wird. Der Anwendung der englischen Sprache wird ein großer Stellenwert beigemessen.

Englandfahrt 2017 27

Die Besonderheit am Copernicus-Gymnasium: Die bilinguale deutsch-englische Abteilung

Bilingualer Unterricht ist Unterricht in zwei Sprachen, in dem Teile des Fachunterrichts (Erdkunde, Geschichte, Biologie) in der Fremdsprache erteilt werden und die Fremdsprache zur Arbeitssprache im Sachfachunterricht wird.

Dies bedeutet, dass beispielsweise im Fach Geschichte der Erste und der Zweite Weltkrieg einmal aus einer anderen Perspektive wahrgenommen werden können – in englischen Originalquellen. Die Schüler schauen also nicht nur sprachlich über den Tellerrand hinaus. Gleiches gilt für die Fächer Erdkunde – man bedenke nur die Herausforderungen und Chancen der Globalisierung – und Biologie.

Da die Unterrichtssprache Englisch ist, fördern wir die Sprachfertigkeit der einzelnen Schülerinnen und Schülern. Um jenen den Zugang zu erleichtern – schließlich ist es etwas Neues, Englisch nicht nur im Englisch-Unterricht zu sprechen -, erhalten alle Schülerinnen und Schüler  in Klasse 5 und 6 pro Woche eine weitere Stunde Englisch-Unterricht.

Sobald der Unterricht in der bilingualen Abteilung ab Klasse 7 in den Sachfächern auf Englisch gegeben wird, wird jener pro Woche nicht länger nur zweistündig gehalten, sondern im Anfangsjahr auf insgesamt vier Stunden ausgebaut.

Wir wollen damit den Schülerinnen und Schülern die Zeit geben, sich tief mit dem Sachfach auseinandersetzen zu können –  das aber auf Englisch.

Studien und Erfahrungsberichte zeigen, dass bilingualer Unterricht besonders effektiv den Weg zu hohen fremdsprachlichen, interkulturellen und fachlichen Kompetenzen ebnet.

• Klassen 5+6 : verstärkter Unterricht in Englisch in allen Klassen (s. Kontingentsstundentafel)

• Klasse 7: Erdkunde wird insgesamt vierstündig unterrichtet, auf Englisch.

• Klasse 8: Erdkunde wird wieder auf Deutsch gegeben, dafür wird nun das Fach Geschichte dreistündig auf Englisch unterrichtet.

• Klasse 9: Geschichte wird weiterhin dreistündig unterrichtet, nun rückt das Fach Biologie dazu – ebenfalls dreistündig. Die Schülerinnen und Schüler der bilingualen Abteilung haben also in Klasse 9 insgesamt 2 Stunden mehr Unterricht als die Schülerinnen und Schüler der Vergleichsklassen.

• Klasse 10: Geschichte wird wieder zweistündig auf Deutsch gegeben, Biologie nun im letzten Jahr dreistündig auf Englisch.

 

• Kursstufe 1: dreistündiger bilingualer Seminarkurs mit anschließender Dokumentation, Präsentation und Kolloquium, nach bestandener Prüfung → bilinguales Abschlusszertifikat.

• Kursstufe 1 und 2: Englisch wird als fünfstündiges Leistungsfach gewählt.

Schülerinnen und Schüler, die sich für die bilinguale Abteilung entscheiden, sollten über die Bereitschaft verfügen:

– sich offen und kommunikativ mit ihrer Umwelt auseinanderzusetzen; m.a.W.: es wird sehr schnell sehr viel Englisch gesprochen und geschrieben

Рsich der h̦heren Anforderungen dieses Profil bewusst sein

– sich auf eine achtjährige Reise einzulassen, die oftmals eine höhere Belastung mit sich bringen kann als jene im üblichen Englisch-Unterricht

Рsich fordern und f̦rdern zu lassen

– sprachgewandt und sicher im Umgang mit anfänglich noch fremden Themen zu werden.

Lehrwerke Klassen 5-10: English G21 A Gymnasien (Cornelsen) Kursstufe 1+2: The New Summit (Schöningh)

Zusatzangebote

Studienfahrten ins englischsprachige Ausland

Theaterbesuche (auch in englischer Sprache)

Arbeit mit Fremdsprachenassisstenten (native speakers)

Tom Franklin live (2)

Tom Franklin No.2 Das Sternchenthema hautnah erleben! Am Dienstag, den 11.12.2018, war es dann auch für uns, die Schüler der anderen drei Englischkurse von Frau Borchert, Frau Jurisic und Frau Seidenglanz soweit. Wir besuchten, ebenso wie die Schüler von Frau Kremer einen Tag zuvor, den berühmten amerikanischen Autor Tom Franklin. Dieses Mal jedoch in Heidelberg beim Deutsch-Amerikanischen Institut (DAI). D ...

Weiterlesen

From Liam with love

Die Studienfahrten sind beendet. England, Irland, Sizilien. Dachte man. Da erreichte den Schulleiter ein Brief von der grünen Insel. Der Busfahrer und Guide unserer Irlandgruppe, Liam, war so angetan von unseren Irlandfahrerinnen und -fahrern, dass  er sich hinsetzte und einen Brief schrieb, den er prompt abschickte. Klassisch. Mit der Post. Auf Papier. Und mit Briefmarke Umso mehr freuen wir uns über diese ...

Weiterlesen

Preisverleihung des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen

In der berühmten Karlsburg zu Durlach wurden die Gewinnerinnen und Gewinner des Bundeswettbewerbs geehrt. Die drei stolzen Gewinner waren mit Frau Hirsch und Frau Russ angereist, die ihr Töchterchen Juliana mitgebracht hatte. Früh übt sich! Paolo Vetrano, der in Baden-Württemberg zuständige Landesbeauftragte des Bundeswettbewerbs, überreichte die Preise, bestehend jeweils aus einer Urkunde und einem Buchpre ...

Weiterlesen

Unser Postkartenprojekt

Ein ganzes Schuljahr lang haben die Schüler der Klasse 6b Postkarten in alle Welt verschickt. Über das Projekt „Postcrossing“ haben wir uns als Klasse angemeldet. Das Prinzip ist einfach: man erhält Adressen von registrierten Nutzern aus aller Herren Länder, schickt eine – natürlich in englischer Sprache geschriebene - Postkarte dorthin, und sobald diese Karte dann angekommen und registriert ist, erhält ein ...

Weiterlesen

BIG CHALLENGE 2018

Tick the correct answer. 1. …… is the largest country where English is an official language a) The United States b) Australia c) Canada d) India 2. Complete the list: Miami/Florida, Dallas/Texas, Las Vegas/……  a) Nevada b) Colorado c) Oklahoma d) Arizona 3. 52 countries belong to the …… . Almost all of them used to be part of the British Empire. a)  Commonwealth of Nations b) the European Union c) the Unite ...

Weiterlesen

© 1998-2018 Copernicus-Gymnasium

Scrolle zum Anfang