Gemeinschaftskunde

„Handel so, dass du die Menschheit sowohl in deiner Person, als in der Person eines jeden anderen, jederzeit zugleich als Zweck, niemals bloĂź als Mittel brauchest.“

(Immanuel Kant, 1724-1804)

Die Fachschaft

Die Fachschaft

Gemeinschaftskunde ist uns wichtig, weil… 

– es SchĂĽlerinnen und SchĂĽler befähigt, Einsichten in politische, wirtschaftliche, gesellschaftliche und rechtliche Zusammenhänge zu gewinnen

– damit Rechte und Pflichten sowie ganz persönliche Chancen bewusst werden

– und sie selbstständig denkende, rational urteilende und sozial verantwortlich handelnde StaatsbĂĽrgerinnen und StaatsbĂĽrger werden

– die in Freiheit und Verantwortung ihr Leben zu gestalten vermögen.

„In der Politik ist es manchmal wie in der Grammatik: Ein Fehler, den alle begehen, wird schlieĂźlich als Regel anerkannt.“ (AndrĂ© Malraux, 1901-1976)

Gemeinschaftskunde wird zum ersten Mal einstündig in Klasse 8 unterrichtet. Hier beginnt alles vor der eigenen Haustüre. Am Beispiel unserer Gemeinden werden kommunale Selbstverewaltung erkundet, zudem lokale wie regionale Wirtschaftsunternehmen. In den Klassen 9 und 10, die jeweils zweistündig unterrichtet werden, veranschaulichen wir das Politische System der Bundesrepublik, ordnen es in den europäischen und globalen Rahmen ein, geben Familie und dem einzelnen Menschen einen Platz, helfen Orientierung zu finden zwischen Jugendstrafrecht und Bürgerlichen Gesetzbuch.

In der Regel findet vor Pfingsten BOGY statt. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 erkunden nach Absprache mit Eltern und Fachlehrern  für eine Woche einen Betrieb. Das Praktikum soll einerseits den Blick auf die Zeit nach der Schule lenken. Zum anderen dabei unterstützen, die eigenen Interessen genauer fassen zu können.

Als Unterrichtsbuch sind von Klasse 9 bis 10 die TEAM-Werke aus dem Schoeningh-Verlag eingeführt, die um aktuelles Material angereichert werden. In Klasse 8 werden Politik & CO und im neuen Fach Wirtschaft Wirtschaft & CO eingesetzt. 

Außerhalb des Buches bewegen wir uns auf Exkursionen innerhalb des Landtages und des Bundesverfassungsgerichtes, sofern die dortigen Kapazitäten dies zulassen. In der Kursststufe ist die Politiksimulation POLIS für die Teilnehmer des vierstündigen Neigungskurses zur guten Tradition geworden.

Was soll ich nur werden…

…Psychologe, Informatiker oder doch Rechtsanwalt? Das waren einige der Berufe, die Helena, Juliane und Tolga beim Check-U-Test, einem Interessen- und Fähigkeitstest der Bundesagentur für Arbeit, vorgeschlagen wurden. Während in Klasse 10 normalerweise das Bogy-Praktikum wartet, beschäftigten sich die drei ebenso wie ihre gesamte Stufe dieses Jahr mit dem Projekt „Bogy at home“: Sie führten Tests durch, dach ...

Weiterlesen

Berlinfahrt der Leistungskurse GK und Geschichte (2)

Nach 7-stündiger Fahrt startete die politisch-historische Exkursion der GK- und G-Neigungsfächler und namhafter Verstärkung aus den Zweistündern in Berlin schon kurz nach der Ankunft, als am Abend die Stasi-Gedenkstätte in Hohenschönhausen besucht und Wolf Biermann getroffen wurde. Am Montag wurde der Westen erlaufen, ab Mittag wurde die 39-köpfige Gruppe schon im Bundestag erwartet. Ki Impressionen vom zwe ...

Weiterlesen

Besuch des Europaparlaments ins StraĂźburg durch die 10b und 10c

Auf Einladung des Abgeordneten Daniel Caspary fuhren die Klassen 10b und 10c mit ihrer Lehrerin, Frau Irene Kremer, und ihren Lehrern, Herrn Timo Oberacker und Herrn Stefan Kirstätter, nach Straßburg, um das Europaparlament zu besuchen. +++ Munteres Aufstehen um 4.30 Uhr, geplante Abfahrt des Busses 5.50 Uhr, verlegtes Dokument verschob den Aufbruch auf 6.00 Uhr +++ In den frühen Morgenstunden erreichten wi ...

Weiterlesen

Politische Tage in Bad Urach und wie Politik wirklich funktioniert

Ende Januar 2019 machte sich der Neigungskurs Politik der KS1 für 2 Tage auf ins Haus auf der Alb, 2 Tage politische Bildung, zwar ohne den parteipolitisch versiertesten Mann, dafür mit 8 Mann/Frau hochqualifizierter und interessierter Verstärkung aus den zweistündigen Kursen. Nahezu alle Mitglieder der Reisegruppe waren pünktlich um 6:50 Uhr beim Treffpunkt am Hbf Karlsruhe; für manche eine recht garstige ...

Weiterlesen

Philippsburger Think Tank II

Im vergangenen Schuljahr hatte es eine stille Premiere gegeben. Im März 2017 versammelten sich ehemalige Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftskunde- und Geschichte-Neigungskurse Steckbauer/Oberacker/Kirstätter mit ihren ehemaligen Lehrern, um den Philippsburger Think Tank zu gründen. Herr Steckbauer war mental aus Bilbao zugeschaltet. Ziel war es natürlich sich wiederzusehen. Aber auch von jenen Erfahr ...

Weiterlesen

© 1998-2021 Copernicus-Gymnasium

Scrolle zum Anfang