Französisch

 

„Mein Verhältnis zur französischen Sprache ähnelt dem zu meiner Frau. Ich liebe sie, aber ich beherrsche sie nicht.“

(Hans-Dietrich Genscher, *1927)

Frau Kresser, Frau Fuchs, Frau Jo-Eich, Frau Friesen, Frau Filips, Frau Büchner, Frau Goldschmidt, Frau Manaia, Herr Stirnat

Frau Kresser, Frau Fuchs, Frau Jo-Eich, Frau Friesen, Frau Filips, Frau Büchner, Frau Goldschmidt, Frau Manaia, Herr Stirnat. Es fehlt Frau Stocker-Wolf.

 

Französisch ist uns wichtig, weil…

  • – es die Sprache unseres direkten Nachbarlandes und wichtigsten Partners in Politik und Handel ist
  • – es uns eine Kulturnation mit ihrem „savoir-vivre“, ihrer genussfreudigen Lebensart nahebringt
  • – es uns ein Reiseland für die unterschiedlichsten Urlaubswünsche entdecken lässt
  • – es darüber hinaus eine Weltsprache ist, die auf vier Kontinenten von 280 Millionen Menschen gesprochen wird
  • – es die Sprache der zweitgrößten Sprachgruppe der Europäischen Union ist
  • – es eine ausgezeichnete Basis zum Erlernen anderer Sprachen ist
  • – es Tore öffnet zu unserem wichtigsten Wirtschaftspartner für Ausbildung und Beruf
  • – deutsche und französische Universitäten zunehmend integrierte Studiengänge anbieten mit einem qualifizierenden Abschluss für den deutschen und den französischen Arbeitsmarkt, und zwar in sehr vielen Bereichen, von den Ingenieurwissenschaften und den Rechtswissenschaften bis hin zur Kunst
  • – Schüler mit bestandener schriftlicher Abiturprüfung in Französisch ohne eine weitere Sprachprüfung in Frankreich studieren können

 

 „Jede neue Sprache ist wie ein offenes Fenster, das einen neuen Ausblick auf die Welt eröffnet und die Lebensauffassung weitet.“

(Frank Harris, 1856-1931)

 

Französisch wird am Copernicus-Gymnasium als zweite Fremdsprache mit Beginn in Klasse 6 oder als dritte Fremdsprache mit Beginn in Klasse 8 unterrichtet.

Die Schülerinnen und Schüler beider Profile lernen in ihren Lehrbüchern (s. unten) und in kurzen Videosequenzen zunächst gleichaltrige französische Jugendliche in ihrer Schule, ihren Familien und ihrer Freizeit kennen und erwerben die sprachlichen Mittel, um sich in wichtigen Alltagssituationen auszudrücken. Anschließend werden die Themen und sprachlichen Fertigkeiten altersgemäß erweitert, und bis zum Ende der Klasse 10 kennen die Schüler auch wichtige Aspekte der Geographie, Geschichte und Wirtschaft Frankreichs und weiterer frankophoner Länder Europas und der Welt und sind sprachlich und methodisch auf die Kursstufe vorbereitet.

Für besonders motivierte Schüler beider Profile gibt es zusätzlich in den Klassen 9 und 10 eine Arbeitsgemeinschaft, die AG DELF scolaire, in der die Schüler sich einerseits auf ein international anerkanntes Sprachenzertifikat vorbereiten und andererseits ihre sprachlichen Kompetenzen im Hinblick auf die Kursstufe trainieren und vertiefen können.

In der Kursstufe werden die Schüler beider Profile zusammen unterrichtet, nach den Vorgaben des Bildungsplans (s. Fachcurriculum) und bei wechselnden Schwerpunktthemen.

Zusatzangebote

– AG DELF scolaire (Klassen 9 und 10)

  • – Studienfahrten (Kursstufe 2)
  • – Exkursion nach Straßburg (Mittelstufe)
  • – Exkursion nach Paris (Kursstufe)

– Theaterbesuche

 

 

Lehrwerke

Klassen 6-10, 2. Fremdsprache: À plus! 1-5 (Cornelsen)

Klassen 8-10, 3. Fremdsprache: À plus! Méthode intensive 1-3 (Cornelsen)

Kursstufe : Parcours plus (Cornelsen)

 

Schmökern Sie doch einfach mal in unseren Berichten.

 

[/vc_column_text]

Molière am Copernicus

Dienstag, 28.06.2016, 9h30, Lehrerzimmer : Bonjour ! Guten Tag! Sie wünschen? Je suis Monsieur Jean-Baptiste Poquelin mais appelez-moi Molière ! Juste Molière. Je cherche des élèves… Molière, was für einen komischen Namen… Ihr Künstlername? Und warum suchen Sie nach Schülern ? Sie sind hier in einer Schule, es sind überall Schüler… Je cherche des élèves de 8e, 9e et 10e classes. Je voudrais leur parler de m ...

Weiterlesen

Parisfahrt 2016 (3)

»Paris«, wurde uns am Nachmittag des vierzehnten Aprils erklärt, »ist eine kleine Stadt«. Das war am ersten von vier Tagen in der französischen Hauptstadt, die rund zwanzig Schülerinnen und Schüler waren noch eingeschüchtert vom Ausmaß der Metropole und neugierig auf die Unternehmungen der nächsten Tage. Das Zitat stammt von jener Touristenführerin, die uns an diesem Tag die Stadt, ihre Struktur und ihre Ge ...

Weiterlesen

Frankreich-Austausch: wir haben Besuch

Nachdem unsere Schülerinnen und Schüler im Frühjahr zu Gast in Frankreich gewesen waren, begrüßen wir heute um 18.00 Uhr unsere Gäste aus Castries. Für eine Woche werden sie Philippsburg und die Region besuchen, am Unterricht teilnehmen und natürlich viel Zeit mit ihren Austauschschülern verbringen. Auf dem Programm stehen: Besuch der Universitätsstadt Heidelberg, wo auch das Schloss erklommen werden wird. ...

Weiterlesen

Exkursion nach Verdun

Vom 05. bis 06. Mai 2015 machten der Seminarkurs von Herrn Kaspar und der vierstündige Geschichtskurs von Herrn Kirstätter, als Ergänzung der Behandlung des Ersten Weltkrieges, eine Exkursion zu den Schlachtfeldern nach Verdun. Dabei wurden wir von Herrn Kaspar und Frau Kresser begleitet. Tag 1 Nach einem Missverständnis bezüglich der Buchung des Buses verspätete sich die Abreise von 8.15 Uhr auf 9.40 Uhr, ...

Weiterlesen

Der Frankreich-Austausch / Der Montpellier-Blog (6+7)

"Der Unterricht orientiert sich am Ziel der Studierfähigkeit. Das erreichen wir durch den Einsatz moderner wie klassischer Lehrmethoden, durch fächerspezifischen Unterricht und fächerübergreifende Projekte, durch individuelle Förderung innerhalb des Klassenverbands, mit vielfältigen Austauschprogrammen [...]." (Leitbild) Wie in den vergangenen Jahren üblich werden wir auch von diesem Austausch in der kommen ...

Weiterlesen

Französisch-Abitur 2015: „Un secret – en direct!“

Halb zehn in Deutschland. Zeit für einen Knoppers? Non! Der Französisch-Kurs der KS2 macht sich stattdessen auf dem Weg nach Heidelberg, denn dort ist Philippe Grimbert an einer Uni zu Besuch. Grimbert ist der Autor des Romans "Un Secret", welches zu den Abitur-Themen 2015 gehört. Aus diesem Grund war es eine gute Gelegenheit für uns, den Mann zu treffen, der diesen Roman verfasste.   Vor Ort hatten wi ...

Weiterlesen

Lisa Mitchell ist die neue Fremdsprachenassistentin am Copernicus

Liebe Schulgemeinde, mein Name ist Lisa Jane Mitchell und ich bin die neue Fremdsprachenassistentin am Copernicus-Gymnasium. Als Muttersprachlerin möchte ich ein bisschen über meine Heimat  berichten und die Englischlehrer unterstützen. Ich komme aus Nottingham in England und habe Französisch und Deutsch an der Universität studiert. In meiner Freizeit lese ich viel und spiele gerne Hockey. Ich freue mich au ...

Weiterlesen

Paris, Paris!

Mai 2014. Vier Monate ist es nun her und doch denken wir noch daran als ob es gestern war. Montag, 9.Mai, 09:00Uhr, Mannheim. Der 4-stündige Kunst und Französisch Kurs der KS1 treffen sich samt Koffer und voller guter Laune am Bahnhof um die Reise nach Paris anzutreten. Paris, Paris, wir kommen! In Paris angekommen erkundeten wir die Stadt, hatten ein gemeinsames Abendessen und gingen trotz Höhenangst nach ...

Weiterlesen

Zwölf neue DELF-Absolventen!

Es ist soweit! Wieder konnten alle zwölf teilnehmenden Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10 die „Attestation de Réussite“, die Bescheinigung ihres erfolgreich bestandenen DELF-Diploms des Niveaus A2 oder B1 entgegennehmen. Wir gratulieren mit einem begeisterten „Félicitations!“ Diese Diplome sind staatliche Zertifikate für Französisch als Fremdsprache, die vom französischen Erziehungsministerium ve ...

Weiterlesen

Abschied von Ina Laudahn

Mit großer Betroffenheit hat das Copernicus-Gymnasium die Nachricht vom Tod unserer langjährigen Kollegin Ina Laudahn vernommen. Fast zwanzig Jahre unterrichtete sie am Copernicus-Gymnasium die Fächer Englisch, Französisch, Italienisch und vor allem katholische Religionslehre. Hier schuf sie bleibende Erinnerung durch die Vorbereitung von zahlreichen Gottesdiensten in Zusammenarbeit mit den Schülern der Got ...

Weiterlesen

Helau und schöne Ferien!

Wir wünschen allen Lehrerinnen und Lehrern, allen Schülerinnen und Schülern und ihren Eltern erholsamen spannenden Faschingsferien! Weiter geht es wieder am Montag, 6. März 2017, um 7.45 Uhr.  Der März weist gleich mehrere Großereignisse auf: Am 10. und 11. März 2017 wird im Forum ab jeweils 18.30 Uhr das neue - selbst geschriebene - Stück der Theater AG um Dr. Andreas Zinn aufgeführt werden. Der Eintritt i ...

Weiterlesen

© 1998-2016 Copernicus-Gymnasium

Scrolle zum Anfang