Preis im Korea-Wettbewerb 1998 an Schülerin des Copernicus-Gymnasiums Reviewed by Momizat on . Groß war die Freude dieser Tage bei Silke Wittemann aus Huttenheim, Abiturientin in spe am Copernicus-Gymnasium Philippsburg. Sie erhielt von der koreanischen B Groß war die Freude dieser Tage bei Silke Wittemann aus Huttenheim, Abiturientin in spe am Copernicus-Gymnasium Philippsburg. Sie erhielt von der koreanischen B Rating: 0

Preis im Korea-Wettbewerb 1998 an Schülerin des Copernicus-Gymnasiums

Groß war die Freude dieser Tage bei Silke Wittemann aus Huttenheim, Abiturientin in spe am Copernicus-Gymnasium Philippsburg. Sie erhielt von der koreanischen Botschaft die Mitteilung, daß sie zu den Hauptpreisträgern bei einem Aufsatz-Wettbewerb für Gymnasien und Realschulen gehört, der in diesem Jahr zum zweiten Mal in Zusammenarbeit mit der Koreanischen Abteilung am Seminar für Orientalische Sprachen der Universität Bonn durchgeführt worden war.


Wie kommt man dazu, bei solch einem doch immerhin etwas exotischen Wettbewerb mitzumachen? Die koreanische Botschaft hatte im letzten Jahr zum erstenmal den attraktiven Wettbewerb über die Schulen ausgeschrieben; mitmachen können Schüler deutscher Gymnasien (Klassen 9-13) sowie die Klassenstufe 10 der Real- und Gesamtschulen. Von ihrem Leistungskurslehrer darauf aufmerksam gemacht, wälzte Silke Bücher in der Bibliothek, führte Interviews, besorgte sich Material zu Korea via Internet und verfaßte schließlich ihre Abhandlung über „Die Entwicklung der deutsch-koreanischen Beziehungen mit Blick auf das 21. Jahrhundert“, für die ihr ein wissenschaftliches Gremium der Universität Bonn den Förderpreis zuerkannte.

Silke ist damit die zweite Schülerin des Copernicus-Gymnasiums, die beim Korea-Wettbewerb reüssierte, denn bereits im letzten Jahr ging unter allen Einsendern aus dem Bundesgebiet der 2. Preis nach Philippsburg.
In den nächsten Tagen erhält Silke nun die vom Botschafter der Republik Korea Wie-Soo Sohn unterzeichnete Urkunde sowie den Preis in Form eines Verrechnungsschecks über eine sehr ansehnliche dreistellige Summe.
Auf ihren Erfolg angesprochen, gibt Silke, die die Leistungskurse Deutsch und Latein belegt hat, Auskunft: „Ich interessiere mich für fremde Länder, und deshalb hat es mir großen Spaß gemacht, mich mit der Geschichte, der Landschaft, der Literatur und der Kultur Koreas auseinanderzusetzen. Die intensive Beschäftigung mit Land und Geschichte Koreas hat mir gezeigt, wie facettenreich dieses Land ist, dem in Europa leider noch viel zu wenig Beachtung geschenkt wird.“

Ganz folgerichtig hat Silke vor, Korea nach ihrem Abitur zu bereisen und Land und Leute persönlich kennenzulernen…

Clip to Evernote

Schreibe einen neuen Kommentar

You must be logged in to post a comment.

© 1998-2017 Copernicus-Gymnasium

Scrolle zum Anfang