Hans Sonnentag neuer Schulleiter am Copernicus-Gymnasium Reviewed by Momizat on . Von Neckarbischofsheim nach Philippsburg:  "Ich komme mit manchen Erwartungen und Hoffnungen an diese Schule, von der ich viel Gutes gehört habe." So beschrieb Von Neckarbischofsheim nach Philippsburg:  "Ich komme mit manchen Erwartungen und Hoffnungen an diese Schule, von der ich viel Gutes gehört habe." So beschrieb Rating: 0

Hans Sonnentag neuer Schulleiter am Copernicus-Gymnasium

Von Neckarbischofsheim nach Philippsburg:¬† „Ich komme mit manchen Erwartungen und Hoffnungen an diese Schule, von der ich viel Gutes geh√∂rt habe.“

So beschrieb Studiendirektor Hans Sonnentag seinen Eintritt in einen neuen Berufsabschnitt. Er hatte am 25. August im Oberschulamt Karlsruhe seine Bestellung zum neuen Schulleiter am Copernicus-Gymnasium Philippsburg erhalten, nachdem sein Vorgänger, Oberstudiendirektor Prof. Botho Stumpf, unlängst in den Ruhestand getreten war.
Zu einer kurzen Vorstellung vor versammeltem Kollegium waren jetzt Abteilungsleiter Dr. Klaus Wormer und Regierungsschuldirektor Dietrich Laber vom Oberschulamt nach Philippsburg gekommen und w√ľnschten Erfolg f√ľr die neue Aufgabe. Studiendirektor Sonnentag dankte besonders Ursula Weichhold als Stellvertreterin f√ľr ihre Unterst√ľtzung bei der Einarbeitung. Steigenden Sch√ľlerzahlen stehe leider nicht ein entsprechend steigendes Ernennungspotential bei den Lehrkr√§ften gegen√ľber.

Studiendirektor Hans Sonnentag, 50 Jahre alt und Vater dreier Kinder, wuchs in Verden an der Aller auf und machte dort auch sein Abitur. Seinen Wehrdienst 1966 bis 1968 beendete er als Reserveoffizier. 1968 nahm er in Heidelberg sein Studium der Anglistik und Mathematik auf und legte dort 1974 sein Erstes Staatsexamen in Anglistik und 1975 das entsprechende in Mathematik ab. 1971 bis 1972 war er Foreign Language Assistant mit eigenem Lehrauftrag in Großbritannien und besuchte auch die Universität Manchester. 1975 bis 1977 erfolgte seine Referendarausbildung in Sinsheim, 1977 das Zweite Staatsexamen am Studienseminar Heidelberg und die Ernennung zum Studienassessor.
1977 bis 1994 war Sonnentag am Helmholtz-Gymnasium Heidelberg t√§tig. 1978 folgten die Ernennung zum Studienrat und 1982 zum Oberstudienrat. 1991 bis 1992 absolvierte er eine Zusatzausbildung in Informatik und erwarb auch die Oberstufenlehrbef√§higung f√ľr dieses Fach. 1994 erfolgte die Ernennung zum Studiendirektor. Von April ¬ī94 bis August ¬ī98 war er Stellvertretender Schulleiter am Adolf-Schmitthenner-Gymnasium in Neckarbischofsheim. Seit 1984 ist er in seiner Wohngemeinde Meckesheim auch als Gemeinderat t√§tig. (BNN)

Clip to Evernote

Schreibe einen neuen Kommentar

You must be logged in to post a comment.

© 1998-2018 Copernicus-Gymnasium

Scrolle zum Anfang