Leichtsinnige Momente Reviewed by Momizat on . Polizeikommissar Herr Heybl vom Polizeipr├Ąsidium Karlsruhe und Herr M├╝ltin vom KVV f├╝hrten in den f├╝nften Klassen des Copernicus-Gymnasiums am 23. November 2021 Polizeikommissar Herr Heybl vom Polizeipr├Ąsidium Karlsruhe und Herr M├╝ltin vom KVV f├╝hrten in den f├╝nften Klassen des Copernicus-Gymnasiums am 23. November 2021 Rating: 0

Leichtsinnige Momente

Polizeikommissar Herr Heybl vom Polizeipr├Ąsidium Karlsruhe und Herr M├╝ltin vom KVV f├╝hrten in den f├╝nften Klassen des Copernicus-Gymnasiums am 23. November 2021 das Sicherheitstraining Bus & Bahn durch. Herr Gernet hatte alles vorbereitet, sodass alle f├╝nften Klassen an einen Tag das Training durchlaufen konnten.
Nachdem viele F├╝nferinnen und F├╝nfer bereits in der Grundschule das Schulwegtraining und die Fahrradausbildung genossen hatten, ging es nun in die n├Ąchste Stufe und nach einer theoretischen Einf├╝hrung im Medienraum raus in die Praxis. Dort wurde vor Ort mit Herrn M├╝ltin ge├╝bt. In einem Bus. An einem Bus.

Warum nun Bus? Zum einen hat sich mit dem Wechsel von der Grundschule auf das Copernicus-Gymnasium f├╝r sehr viele der Schulweg ver├Ąndert. Konnte man vor einem Jahr noch zu Fu├č oder mit dem Fahrrad zur Schule gelangen, steht nun t├Ąglich ein etwas l├Ąngerer Weg an. Denn obwohl das Sicherste nach wie vor Bus & Bahn seien, sind die Folgen eines Unfalles jedoch jene, die meist am schlimmsten verliefen – oftmals auch mit Todesfolge. F├Ąllt man von Fahrrad, sch├╝rft man sich vielleicht auf. Bei einem Zusammentreffen mit einer Stra├čenbahn, die 62 Tonnen und einem Zug, der 125 Tonnen wiegt, bleibt es selten nur bei einem Kratzer. Hinzu komme, dass weder eine Stra├čenbahn noch ein Zug so schnell bremsen, und auch nicht ausweichen k├Ânnen. Gleichwohl machen diese Maschinen nichts falsch, letztlich seien es die Menschen, die sich und vor allem andere in Gefahr br├Ąchten.
An der Bushaltestelle wartete in der zweiten Trainingsstunde Herr M├╝ltin vom KVV samt Bus. Nachdem Paula und Jack aus der 5d vergeblich versucht hatten, eine kleine Kartoffel mit blo├čer Faust zu zerdr├╝cken, wurde jene unter das Hinterrad des Busses gelegt, direkt an der Eingangst├╝r, und wurdeÔÇŽ flatsch.
Wie kr├Ąftig die M├Ąchte von Gewicht und Beschleunigung walten k├Ânnen, erfuhren alle dann im Bus bei einer von Herrn M├╝ltin und dem Busfahrer bei nur 25 kmh sorgf├Ąltig vorbereiteten Vollbremsung. W├Ąhrend alle sich festhielten und abst├╝tzten, flog Florentinas bewusst ungesicherter Schulranzen quer durch den Busgang und landete fast vorne beim Fahrer.
Wie bedanken uns im im Namen aller f├╝nften Klassen bei Herrn Polizeikommissar Heybl und Herrn M├╝ltin f├╝r die eindr├╝cklichen zwei Stunden und hoffen sehr, dass ihre Worte und Taten haften bleiben und zu mehr Sicherheit beitragen. Sicherheit f├╝r sich und vor allem auch f├╝r andere. (Ki)

Clip to Evernote

┬ę 1998-2021 Copernicus-Gymnasium

Scrolle zum Anfang