Planungsbüro sagt „Ja“ zu Bau I Reviewed by Momizat on . Eine der wichtigsten Fragen ist derzeit, wie es nach den Ferien an den Schulen weitergeht. In diesen Zeiten denken die meisten natürlich an Unterricht unter Pan Eine der wichtigsten Fragen ist derzeit, wie es nach den Ferien an den Schulen weitergeht. In diesen Zeiten denken die meisten natürlich an Unterricht unter Pan Rating: 0

Planungsbüro sagt „Ja“ zu Bau I

Eine der wichtigsten Fragen ist derzeit, wie es nach den Ferien an den Schulen weitergeht. In diesen Zeiten denken die meisten natürlich an Unterricht unter Pandemiebedingungen. Maske auf oder ab nach den Sommerferien? 

Am Copernicus-Gymnasium beschäftigt uns eine besondere Frage: Können wir im neuen Schuljahr wieder in Bau I lernen? Die Sanierungsarbeiten laufen gut. Fliesenleger verlegen in den neuen Toiletten helle Fliesen, in den Klassenzimmern sind bereits die Maler aktiv. In fast allen Klassenzimmern im Obergeschoss sind die neuen, hellen Decken mit modernen LED-Leuchten montiert. Neue Möbel für die Computerräume im 2. Obergeschoss sind bestellt und werden rechtzeitig vor Unterrichtsbeginn im September geliefert. 

Die Sanierung des Erdgeschosses von Bau I wird nach derzeitigem Plan wohl nicht abgeschlossen sein. Die Musikerinnen und Musiker werden demnach zu Beginn des neuen Schuljahres noch nicht sofort ihre Fachräume beziehen können. Die gute Nachricht ist jedoch, dass Bau I über die Brücke begangen werden kann. Somit kann die obere Frage eindeutig mit „Ja“ beantwortet werden. Nach derzeitigem Stand findet ab September wieder gemeinsames Lernen und Unterrichten in Bau I statt. Wir müssen damit im September nicht länger die Gastfreundschaft der Franz-Christoph-von Hutten-Schule in Huttenheim in Anspruch nehmen.

Wir freuen uns auf tolle, helle Unterrichtsräume in Bau I! 

Clip to Evernote

© 1998-2021 Copernicus-Gymnasium

Scrolle zum Anfang