Landschulheimaufenthalt der Klasse 6C vom 07.-11. Oktober 2019 Reviewed by Momizat on . Am Montagmorgen des 7. Oktobers 2019 trafen wir uns alle um 8.00 Uhr an der Bushaltestelle vor der Schule. Wir luden unser Gepäck in den Bus ein, verabschiedete Am Montagmorgen des 7. Oktobers 2019 trafen wir uns alle um 8.00 Uhr an der Bushaltestelle vor der Schule. Wir luden unser Gepäck in den Bus ein, verabschiedete Rating: 0

Landschulheimaufenthalt der Klasse 6C vom 07.-11. Oktober 2019

Am Montagmorgen des 7. Oktobers 2019 trafen wir uns alle um 8.00 Uhr an der Bushaltestelle vor der Schule. Wir luden unser Gepäck in den Bus ein, verabschiedeten uns von unseren Eltern und fuhren dann um 8.30 Uhr los. Um 14.40 Uhr kamen wir in Friedrichshafen in der Jugendherberge an. Nachdem wir unsere 4er und 6er Zimmer besichtigt hatten, gingen wir ins Zeppelinmuseum direkt am Hafen. Dort angekommen begrüßten uns die Mitarbeiter. Dann wurden wir in Gruppen eingeteilt und bekamen eine Führung durchs Museum. Wir lernten viel über Zeppeline, unter anderem wer sie erfand und woher die Idee stammt.

Nach der Führung durfen wir uns alleine im Museum umschauen. Am Ende schauten wir uns noch einen Film mit Originalaufnahmen über Zeppeline an. Danach bestiegen wir einen Turm direkt am Hafen.

Nachdem wir wieder in der Jugendherberge angekommen waren, packten wir unsere Sachen aus und bezogen unsere Betten. Danach gab es Abendessen.

Am nächsten Morgen ging es schon früh mit einem Fußmarsch zum Bahnhof los. Wir fuhren nach Unteruhldingen zum Pfahlbautenmuseum. In diesem Freilichtmuseum sah man alte Häuser und erfuhr, wie die Menschen früher gelebt haben.

Anschließend besuchten wir den Affenberg. Wir konnten dort die Affen hautnah erleben und durften sie mit Popkorn füttern. Die Affen waren sehr süß, vor allem die Jungtiere.
Dies war ein sehr anstrengender Tag.

Der darauffolgende Tag begann entspannt, denn wir konnten in der Jugendherberge bleiben. Der Plan war eigentlich, ein Floß wie die Parallelklasse zu bauen, doch das Wetter machte uns einen Strich durch die Rechnung: es regnete in Strömen. Stattdessen bauten wir eine Murmelbahn. Dies hat auch sehr viel Spaß gemacht und die Bahn hat am Ende sogar funktioniert.

Den Donnerstag verbrachten wir mit der Klasse 6b in Konstanz. Wir fuhren mit dem Katamaran über den Bodensee. In Konstanz besuchten wir das Sea Life, wo wir Pinguine, viele verschiedene Fische, Wasserschildkröten und Rochen gesehen haben. Es war sehr interessant und wir lernten viel über die Tiere.
Am Nachmittag stand ein Stadtbummel in kleinen Gruppen auf dem Programm.
Am Abend mussten wir dann schon unsere Koffer packen.

Mit neuen Eindrücken verließen wir am Freitag um 9.00 Uhr die Jugendherberge und kamen nach einigen Staus um 15.30 Uhr in Philippsburg glücklich und zufrieden an.

Clip to Evernote

© 1998-2018 Copernicus-Gymnasium

Scrolle zum Anfang