SMV–Seminar 2018 Reviewed by Momizat on . Wie jedes Jahr machte sich die SMV des Copernicus-Gymnasiums auf, um das kommende Schuljahr zu planen und zu organisieren. Dieses Jahr ging es für uns vom 23.10 Wie jedes Jahr machte sich die SMV des Copernicus-Gymnasiums auf, um das kommende Schuljahr zu planen und zu organisieren. Dieses Jahr ging es für uns vom 23.10 Rating: 0

SMV–Seminar 2018

Wie jedes Jahr machte sich die SMV des Copernicus-Gymnasiums auf, um das kommende Schuljahr zu planen und zu organisieren. Dieses Jahr ging es für uns vom 23.10.-25.10.18 nach Gengenbach, im Schwarzwald. Begleitet wurden wir von unseren Verbindungslehrern Frau Geißler und Herrn Wimmer.

Um 7:45 trafen sich also 34 Schüler der SMV (8. Klasse bis KS 2) an der Schule und beluden zuallererst den Bus – nach dem Verabschieden und Beladen ging es dann (endlich) gegen 9:00 los. Im Baden-Powell-Haus angekommen, wurden die Zimmer verteilt und die ersten begannen schon, den Tisch zu decken. Währenddessen wurde auch schon das leckere Mittagessen gekocht; es gab Gemüse-Hähnchencurry mit Reis.

Am Nachmittag ging es dann los mit der ersten Versammlung.

Nach einer kleiner Vorstellungsrunde stellten die Schülersprecherinnen Hanna Bauni, Leonie Brunner und Isabel Geibel sowie ehemalige AK-Leiter allen, die neu dabei waren, die einzelnen AKs (=Arbeitskreise) vor und erklärten, was wo zu tun war. Man wurde nun für die AKs, bei denen man mitwirken wollte, eingetragen.

Dann gab es auch schon Abendessen und anschließend spielten wir einige Spiele miteinander. Irgendwann fielen wir dann auch müde ins Bett, konnten uns aber doch nicht zu lange ausruhen, da es am nächsten Tag, Mittwoch, um 8:00 Frühstück gab.

Direkt nach dem Frühstück, um 9:00, ging es los mit den einzelnen AK-Besprechungen. Bei jedem AK, der dieses Jahr stattfindet, wurde in 15-30 Minuten alles geplant und es wurden hierbei auch alle Termine festgelegt.

Es begann mit der Lesenacht-AK und endete, gegen 16:00, mit dem Merch-AK, der dieses Jahr erneut eingeführt wurde. (Nähere Informationen folgen in den kommenden Wochen.) Dazwischen gab es natürlich auch Mittagessen – Spaghetti mit Tomatensoße – was auch wieder allen gut geschmeckt hat.

Nicht zu vergessen sind außerdem unsere Ehrengäste, ehemalige Schüler des Cop-Gyms, die uns an diesem Tag besuchen kamen und uns behilflich waren. Vervollständigt wurde das Ganze durch die Gesamtbesprechung. Die AK-Leiter der jeweiligen AKs stellten ihren AK vor und nannten alles Wichtige.

Alle taten ihr Bestes, um das Schuljahr möglichst spaßig zu gestalten. 😉

Nach dem Abendessen fanden geheimnisvolle Gespräche mit den Schülersprecherinnen und den Verbindungslehrern statt, die geplant hatten, den Rest der Schüler in der Nacht zu erschrecken. Dafür nutzten sie angebliche „Nachbarn“ aus und erzählten, dass jene sich wegen der Lautstärke beschwert hätten (was natürlich nicht stimmte) und alle ins Bett gehen sollten. Das Erschrecken gelang ihnen dann teilweise gut, weil manche nichts mitbekamen und einfach weiterschliefen (andere aber auch nicht).

Am letzten Tag gab es wieder um 8:00 Frühstück und danach wurde alles aufgeräumt und geputzt. Als unser Bus ankam, wurde dieser bepackt und wir fuhren gegen 11:20 in Richtung Philippsburg, wo wir gegen 13:00 schon freudig erwartet wurden.

Mit dem Ausräumen des Busses war das SMV-Seminar, auf dem wir eine Menge Spaß hatten, offiziell beendet. (Hierbei: Danke an Frau Geißler und Herr Wimmer!)

Hoffentlich freuen sich die Schülerinnen und Schüler schon genauso auf die geplanten Events der SMV, wie wir es tun! (Theresa Göckel)

Clip to Evernote

© 1998-2017 Copernicus-Gymnasium

Scrolle zum Anfang