Schriftstellerinnen und Schriftsteller ausgezeichnet Reviewed by Momizat on . Erstmalig schrieb die Jugendstiftung der Sparkasse Karlsruhe einen Schreibwettbewerb aus. Eine Initiative, die in allen 14 teilnehmenden Gymnasien des Regierung Erstmalig schrieb die Jugendstiftung der Sparkasse Karlsruhe einen Schreibwettbewerb aus. Eine Initiative, die in allen 14 teilnehmenden Gymnasien des Regierung Rating: 0

Schriftstellerinnen und Schriftsteller ausgezeichnet

Erstmalig schrieb die Jugendstiftung der Sparkasse Karlsruhe einen Schreibwettbewerb aus. Eine Initiative, die in allen 14 teilnehmenden Gymnasien des Regierungspr√§sidiums Karlsruhe auf gro√üe Resonanz stie√ü. Beauftragte dieser Gymnasien hatten sich im Winter auf Einladung der Schirmherrin, Frau Gisela von Renteln, in Karlsruhe getroffen und w√§hrend der Gr√ľndungsveranstaltung die von OStD Ramin erarbeiteten Kriterien diskutiert und f√ľr gut befunden. In den Klassen 5-7, 8 und 9 sowie 10 und der Kursstufe 1 konnte sich literarisch ausgetobt werden zu den Themen ‚ÄěFreundschaft‚Äú und ‚ÄěZukunft‚Äú.

Ob Kurzgeschichte, Essay, dramatische Szene – die Gattung konnte von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern frei gew√§hlt werden.¬†Das ist Literatur.¬†Enger thematischer Rahmen, gr√∂√ütm√∂gliche k√ľnstlerische Freiheit.

Am Copernicus-Gymnasium wird die F√∂rderung der Schreibwilligen sehr positiv gesehen. Eigene Texte k√∂nnen nach au√üen gelangen, sie werden au√üerhalb des Unterrichts gelesen und bewertet. Hier √ľbernahm der Literaturkurs diese Aufgabe und ermittelte die Schulsiegerinnen und Schulsieger.

Klasse 10 und JS1
1. Lars Bronder: Freundschaft und Träume
2. Sophia Riegel: Morgen
3. Matthias Weinmann: Weil in der Vergangenheit heute noch Zukunft war
Klasse 8 und 9
1. Amelie Preller: Kuss der Zukunft
2. Amélie Keller: Die Wahl
3. Emily Neupert: ohne Titel
Klasse 5, 6 und 7
1. Lisa Herberger: Der Fluch der Freundinnen
2. Frederik Klein: Ein normaler Schulweg
3. Elena Riegel: ohne Titel

Eingereicht bei der Jugendstiftung der Sparkasse Karlsruhe schaffte es Lisa Herberger nicht nur schulintern auf Platz 1. Ihr Text wird auch in einem von der Literarischen Gesellschaft Karlsruhe, jene, welche den alljährlichen Scheffelpreis vergibt, in einer Anthologie veröffentlicht. Mit anderen Worten: Lisas Kurzgeschichte wird in einem richtigen Buch erscheinen. Einem mit Seiten. Einem aus Papier. Eines, das es auch noch in vielen Jahren geben wird. Man wird es sogar anfassen können.
Während eines literarischen Abends im Herbst wird die literarische Gesellschaft die Siegerinnen und Sieger auf Bezirksebene ehren und dieses erste Buch, dem hoffentlich noch viele folgen werden, vorstellen.
Es laufen √úberlegungen am¬†Copernicus-Gymnasiums, diesen Schreibwettbewerb, der wunderbar an den Vorlesewettbewerb der Klassen 5 und 6 anschlie√üt, in das Schulcurriculum des Faches Deutsch aufzunehmen. M√∂glicherweise wird es im kommenden Schuljahr f√ľr Interessierte auch eine AG f√ľr Kreatives Schreiben geben. Nicht ohne Grund fand die Ehrung nicht an der Sonnenuhr statt, sondern um eine kleine Linde herumgruppiert vor dem Schulgarten… das zarte Pfl√§nzchen Literatur soll tief Wurzeln schlagen und einmal ein gro√üer Baum werden.

Wir gratulieren unseren Schulsiegerinnen und Schulsiegern! (ki)

Clip to Evernote

© 1998-2017 Copernicus-Gymnasium

Scrolle zum Anfang