Spaghettibrücken Reviewed by Momizat on . Im Rahmen des NwT-Unterrichts beschäftigte sich die Klasse 9c mit der Konstruktion und Tragfähigkeit von Brücken. Als Baumaterial dienten hier jedoch nicht Stah Im Rahmen des NwT-Unterrichts beschäftigte sich die Klasse 9c mit der Konstruktion und Tragfähigkeit von Brücken. Als Baumaterial dienten hier jedoch nicht Stah Rating: 0

Spaghettibrücken

Im Rahmen des NwT-Unterrichts beschäftigte sich die Klasse 9c mit der Konstruktion und Tragfähigkeit von Brücken. Als Baumaterial dienten hier jedoch nicht Stahl und Beton, sondern es wurde auf Spaghetti und Heißkleber zurückgegriffen. Die Aufgabe: „Konstruiert eine Brücke, die 40 cm überspannt. Dabei sollte diese möglichst effizient sein, d.h. leicht und zugleich tragfähig.“

Hierzu hatten sich die Schüler nach einem Ausblick ins Thema Brückenbau zunächst mit Baustoffen und deren Materialeigenschaften beschäftigt, nachdem dann in der Qualifizierungsphase die Planung und Konstruktion der eigenen Brücke vorbereitet wurde. Hierzu informierten sich die Schüler über die verschiedenen Brückenarten und deren Besonderheiten. In der anschließenden Projektphase wendeten sie ihr Wissen dann in der Praxis an und machten sich an die Arbeit. Abgeschlossen wurde die Einheit mit dem Belastungstest, in dem die Brücke nach und nach mit Gewichten versehen wurde. Hierbei wurde jedoch nicht bewertet, welche Brücke am meisten Gewicht halten konnte. Vielmehr wurde der Quotient aus Eigengewicht und Tragfähigkeit gebildet. So konnten auch Leichtbauarchitekten um den Platz auf dem Podest mitkämpfen. Durch Zeitlupenaufnahmen konnten Schwachpunkte der Konstruktion erkannt und reflektiert werden.  (Klasse 9c)

Clip to Evernote

© 1998-2017 Copernicus-Gymnasium

Scrolle zum Anfang