Auf keinen Fall weglaufen… Reviewed by Momizat on . … wenn ein Hund auf mich zu rennt. Nicht schreien, nicht die Arme hochreißen. Dass das auch einen ganz "coolen" Hütehund aus der Ruhe bringen kann, demonstriert … wenn ein Hund auf mich zu rennt. Nicht schreien, nicht die Arme hochreißen. Dass das auch einen ganz "coolen" Hütehund aus der Ruhe bringen kann, demonstriert Rating: 0

Auf keinen Fall weglaufen…

… wenn ein Hund auf mich zu rennt. Nicht schreien, nicht die Arme hochreißen. Dass das auch einen ganz „coolen“ Hütehund aus der Ruhe bringen kann, demonstrierte unser Projekthund Mylo letzte Woche den Fünftklässlern, natürlich nicht an einem Schüler, sondern zusammen mit Frau Fuchs.

Die Schülerinnen und Schüler staunten über die Kraft, die ein Hund entwickelt, wenn er an seiner Beute (hier: einem Spielzeug) zerrt und wussten natürlich alle schon aus dem BNT-Unterricht, warum er diese Fähigkeiten hat: Er ist ein Hetzjäger!

Bei der Suche nach Leckerli holte sich der Australian Shepherd auch die eine oder andere Streicheleinheit ab. „Oh, ist der aber flauschig!“ Die Fünftklässler brachten ihr Wissen engagiert ein und so mancher hätte Mylo wohl gerne mitgenommen. Aber auf keinen Fall im Auto warten lassen. Da Hunde nicht wirklich schwitzen können, bedeutet dies unter Umständen den Tod für die Tiere.

Dass die Haltung eines Hundes auch viel Zeit benötigt, konnten die Schüler, die selbst einen Vierbeiner in der Familie haben, berichten. So erklärten diejenigen, die sich einen Hund wünschten: „Dann warte ich, bis ich erwachsen bin und mich richtig kümmern kann.“ Nach einigen Kunststückchen und einem Gruppenbild für jede Klasse war die „Hundestunde“ leider schon vorbei – und Mylo wird im nächsten Schuljahr den neuen Fünftklässlern zeigen, dass man vor ihm und seinen Artgenossen keine Angst zu haben braucht. (Fs)

Clip to Evernote

© 1998-2017 Copernicus-Gymnasium

Scrolle zum Anfang