Über 107 Schülerinnen und Schüler besuchen den Landtag Reviewed by Momizat on . Da über 107 Zehntklässlerinnen und Zehntklässler den baden-württembergischen Landtag in Stuttgart besuchten, gleich zwei Berichte über diese Mammutreise. Vielle Da über 107 Zehntklässlerinnen und Zehntklässler den baden-württembergischen Landtag in Stuttgart besuchten, gleich zwei Berichte über diese Mammutreise. Vielle Rating: 0

Über 107 Schülerinnen und Schüler besuchen den Landtag

Da über 107 Zehntklässlerinnen und Zehntklässler den baden-württembergischen Landtag in Stuttgart besuchten, gleich zwei Berichte über diese Mammutreise.

Vielleicht nutzen einige Zehnerinnen und Zehner diese politische Erfahrung, um über die Wahl eines vierstündigen Gemeinschaftskundekurses im kommenden Jahr nachzudenken…

 

Besuch im Landtag

Am Donnerstag, den 19.10.2017, machten wir uns, die gesamte Stufe 10 des Copernicus-Gymnasiums auf den Weg nach Stuttgart, um den Landtag zu besuchen. Um 9.50 Uhr trafen wir uns mit den jeweiligen Gemeinschaftskundelehrern am Karlsruher Hauptbahnhof. Von dort aus stiegen wir in den Zug Richtung Stuttgart Hauptbahnhof, wo wir ungefähr nach 20-minütiger Verspätung um 11.25 Uhr ankamen.

Der erste Punkt auf unserer Programmliste war das Haus der Geschichte, welches wir aufgrund von kooperativen Schwierigkeiten mit den Türwächtern dann leider doch nicht besuchen konnten, wie sich herausstellte. Anstatt dessen hatten wir eine kurze Mittagspause.

Später trafen wir uns vor dem Landtag, wo wir sehr freundlich von Frau Maurer, einer Mitarbeiterin des Landtags und des Besucherdienstes, empfangen wurden. Nach kurzer Vorstellung ging es dann auch schon in den Plenarsaal des Landtags. Dort wurde uns ein Sitzplan ausgehändigt und erklärt, wie einige Abgeordneten zu ihren jeweiligen Regierungsämtern kommen, wie beispielsweise der Ministerpräsident gewählt wird oder eine Ministerin. Später kamen zwei Landtagsabgeordnete, Rainer Balzer von der AfD, Wilhelm Halder von den Grünen und die Mitarbeiterin von Daniel Born, einem Abgeordneter der SPD, hinzu. Ihnen konnten wir Fragen stellen und sie bezogen Stellung darauf, aus der jeweiligen Sicht der Partei.

Um 16.20 Uhr verließen wir wieder den Landtag und machten uns nach kurzer Pause wieder auf den Weg nach Karlsruhe, wo wir – wieder mit einiger Verspätung – um 18.00 Uhr ankamen. Dort endete dann der Ausflug. Ein ereignisreicher, lehrreicher und spannender Tag ging zu Ende.

(Emma Käpplein)

Ausflug der 10er in den Landtag 

Am Donnerstag, den 19.10.2017, unternahmen alle Klassen 10 einen Ausflug in den Landtag in Stuttgart. Unser Ausflug begann 9.50 in Karlsruhe am HBF. Da der Zug nach Stuttgart 20 Minuten Verspätung hatte, durften wir uns noch bis zu Anwesenheitskontrolle frei am HBF bewegen. Nach einer kurzweiligen und amüsanten Fahrt kamen wir dann um 11.25 in einem sonnigen Stuttgart an. Dort teilten sich die Klassen in 4 Gruppen zur erneuten Anwesenheitskontrolle ein. Nachdem wir dann durchgezählt waren, gingen wir zum Haus der Geschichte. Doch dort gab es trotz früher Buchung wegen unfreundlichen Personals und unserer Verspätung leider eine Abfuhr, weshalb diese Sehenswürdigkeit ausfiel und wir direkt in die Mittagspause übergingen.

Um 13.25 trafen wir uns dann vor dem Landtag zur gemeinsamen Führung um 13.30, die durch Frau Maurer durchgeführt wurde. Nachdem wir unsere Taschen abgelegt hatten, begann unsere Führung auf direktem Weg zum Sitzungssaal. Im Sitzungssaal durfte jeder sich auf einen Abgeordnetenstuhl setzen, welcher viel mehr konnte als ein normaler Stuhl. Nachdem jeder ein wenig mit dem Stuhl gespielt hatte, begann ein kleiner Vortrag von Frau Maurer. Wir durften nachspielen, wie es ist, ein Abgeordneter im Landtag zu sein. Wir wählten einen Präsidenten, Ämter, gingen Koalitionen ein und vieles mehr. Danach begann auch schon das Highlight des Tages, wir durften mit 2 Abgeordneten und einer Vertreterin eines Abgeordneten reden, diskutieren und Fragen stellen. Zu Beginn stellte sich der AfD-Abgeordnete vor, danach der Abgeordnete der Grünen und zuletzt die Vertreterin, welche zur SPD gehörte. Nach einer interessanten Fragerunde, in der über heiße Themen gesprochen wurde, war unsere Zeit im Landtag auch schon rum. Gegen 15.45 nahmen wir dann unsere Taschen, verabschiedeten uns von Frau Maurer und gingen vor das Gebäude. Dort gab es eine kurze Pause von 10 Minuten. Nach diesen 10 Minuten begaben wir uns dann wieder auf den Weg Richtung Bahnhof. Gegen 17.09 kam dann unser Zug. Der Ausflug endete dann in Karlsruhe am HBF. Alles in Allem war dies ein sehr schöner Ausflug und ein toller Einblick in den Landtag. Begleitet haben uns an diesem Tag dankenswerterweise Herr Oberacker, Herr Korn, Herr Kirstätter und Herr Müller

(Mika Schwab)

Clip to Evernote

© 1998-2017 Copernicus-Gymnasium

Scrolle zum Anfang