8b erkundet den Zoo Reviewed by Momizat on . Bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlicher Hitze begaben sich die SchĂŒlerinnen der Klasse 8b am Mittwoch der vorletzten Schulwoche auf einen Klassenausfl Bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlicher Hitze begaben sich die SchĂŒlerinnen der Klasse 8b am Mittwoch der vorletzten Schulwoche auf einen Klassenausfl Rating: 0

8b erkundet den Zoo

Bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlicher Hitze begaben sich die SchĂŒlerinnen der Klasse 8b am Mittwoch der vorletzten Schulwoche auf einen Klassenausflug in die Stuttgarter Wilhelma. Begleitet von Frau Meinhart nebst kleinem Sohn Leo und von Herrn Wimmer erreichte die Gruppe nach zweistĂŒndiger Zugfahrt, zweimaligem Umsteigen und einem kurzen Blick in die Baugrube am Stuttgarter Hauptbahnhof den bekannten Stuttgarter Tierpark, der zudem auch noch durch seine schön angelegten GĂ€rten und die im maurischen Stil errichteten GebĂ€ude beeindruckte.

In Kleingruppen wurde nun die zoologische Artenvielfalt erkundet und bewundert, wobei die SchĂŒlerinnen teilweise ein umfassendes Interesse an den Tag legten, welches sich nicht nur auf Affen, Tiger und Elefanten beschrĂ€nkte sondern das komplette Spektrum von Insekten und Amphibien bis hin zur am höchsten entwickelten Wirbeltiergattung, dem Homo Sapiens, mit einschloss. Die Tiere machten es vor, wie man am besten mit der Mittagshitze umgeht, und ließen einfach mal die Seele und sich selbst baumeln (FledermĂ€use) oder dösten im Schatten (Löwe). Auch die Klasse 8b traf sich zu einer kurzen Erholungspause im Schatten am Seerosenteich, wo auch gleich ein paar Klassenfotos gemacht wurden.

Zur Freude der kleinen, mittleren und großen Kinder der Philippsburger Reisegesellschaft hatten die Mitarbeiter der Wilhelma zur RasenbewĂ€sserung einen Wasserschlauch mit kleinen Fontainen auf einem GrĂŒnstreifen platziert, die geradezu zur AbkĂŒhlung und Erfrischung einluden. Nachdem einige fast völlig durchnĂ€sst waren und man einen Tadel des schwĂ€bisch-korrekten Wilhelma-Aufsehers zweimal durch rechtzeitiges Entfernen vom Zentrum der Wasserschlacht gerade noch umgehen konnte, machte sich die 8b wieder auf den Heimweg. Nach einer notwendigen Erfrischungspause im Restaurant „Zum goldenen M“ am Stuttgarter Hauptbahnhof begab sich die Gruppe zur RĂŒckfahrt in den durch die Sonne aufgeheizten Zugwaggon, der bereits wenige Minuten nach Abfahrt wieder fĂŒr eine halbe Stunde zum Stillstand kam, da ein Problem auf der Fahrstrecke den Zugfahrplan erheblich durcheinanderbrachte. Die Ankunftszeit in Philippsburg verzögerte sich daher aufgrund des verpassten Anschlusszuges ebenfalls um eine halbe Stunde, was vielleicht die individuelle Abendgestaltung der SchĂŒlerinnen (Kino, Reiten …) etwas durcheinanderbrachte, aber die gute Laune und das Fazit eines schönen und gelungenen Klassenausflugs nicht beeintrĂ€chtigen konnte. (D. Weahmer)

Clip to Evernote

© 1998-2017 Copernicus-Gymnasium

Scrolle zum Anfang