Ausflug zur „BASF“ am 15. Mai 2017 Reviewed by Momizat on . Am Montag, den 15. Mai haben wir, die Klasse 10b, uns zusammen mit unserem großartigen NwT-Duo Herrn Uhde und Herrn Jutzi auf den Weg zu einem spannenden Ausflu Am Montag, den 15. Mai haben wir, die Klasse 10b, uns zusammen mit unserem großartigen NwT-Duo Herrn Uhde und Herrn Jutzi auf den Weg zu einem spannenden Ausflu Rating: 0

Ausflug zur „BASF“ am 15. Mai 2017

Am Montag, den 15. Mai haben wir, die Klasse 10b, uns zusammen mit unserem großartigen NwT-Duo Herrn Uhde und Herrn Jutzi auf den Weg zu einem spannenden Ausflug zur BASF nach Ludwigshafen gemacht.

Nachdem wir in der 6. Klasse schon einmal beim Praktikum im „Kids‘ Lab“ mitgemacht haben, durften wir dieses mal im „Teens‘ Lab“ arbeiten. Zusammen mit unseren Klassenkameraden des sprachlichen Profils haben wir diverse Versuche rund um das Thema „Erneuerbare Energien“ durchgeführt.

Nach einer kurzen Einweisung in die Sicherheit und den allgemeinen Tätigkeiten der BASF, folgte die Trennung in zwei Gruppen.

Die eine Gruppe arbeitete an der Energiegewinnung aus Biodiesel, die andere Gruppe an der Brennstoffzelle und der Energiegewinnung durch Photovoltaik. Dadurch, dass wir schon gut vorbereitet waren, konnten wir den theoretischen Teil etwas kürzen und gleich ins Labor zum Praktischen übergehen.

Die „Biodiesel-Gruppe“ untersuchte in nochmal zwei verschiedenen Untergruppen die Eigenschaften von Kraftstoffen und simulierte die Verbrennung in einem Kolben eines Motors. Zudem durften wir in mehreren Verfahren aus den Rapssamen unseren eigenen Biodiesel herstellen und die Flamm- und Brennpunkte bestimmen. Die Versuche wurden alle selber nach Anleitung aufgebaut und unter den strengen Augen unseres Lehrer-Teams und den Betreuern durchgeführt.

Die „Brennstoffzelle-Gruppe“ baute eine Brennstoffzelle auf und ließ die Elektrolyse darin stattfinden, bei der aus Wasser Wasserstoff und Sauerstoff entsteht, der nachgewiesen werden sollte. Durch den Bau einer kleinen Rakete wurde bewiesen, dass beim Verbrennen von Wasserstoff  Energie gewonnen werden kann. Daneben beschäftigte sich diese Gruppe mit der Gewinnung elektrischer Energie bei einer Solarzelle und versuchte diese durch Ausprobieren zu optimieren und zu verbessern.

Die ganz Schnellen durften noch einen etwas längeren Versuch zu verschiedenen Dämmmaterialien, wie Styropor, Alufolie und Holzspänen durchführen.

Zum Abschluss präsentierten sich beide Gruppen gegenseitig ihre Versuche und Versuchsergebnisse.

Nach dem mehrstündigen Praktikum bei der BASF in Ludwigshafen, konnten wir Eindrücke in das Arbeiten im Labor gewinnen und unser Wissen zur Herstellung und Nutzung von regenerativer Energie vertiefen.

Vielen Dank an das Team der BASF und an unsere NwT-Lehrer Herrn Uhde und Herrn Jutzi. (Marvin S.)

Clip to Evernote

© 1998-2017 Copernicus-Gymnasium

Scrolle zum Anfang