Plastik-Piraten Reviewed by Momizat on . Der Tag begann damit, dass unsere Klasse (9c und 9d) sich an unserer Schule getroffen hat, und wir alle zusammen in Richtung Altrhein gelaufen sind. Der Weg bis Der Tag begann damit, dass unsere Klasse (9c und 9d) sich an unserer Schule getroffen hat, und wir alle zusammen in Richtung Altrhein gelaufen sind. Der Weg bis Rating: 0

Plastik-Piraten

Der Tag begann damit, dass unsere Klasse (9c und 9d) sich an unserer Schule getroffen hat, und wir alle zusammen in Richtung Altrhein gelaufen sind. Der Weg bis dahin war ziemlich mĂĽhsam, da es relativ kalt war und es manchmal leicht genieselt hat. Bis wir endlich an dem Altrhein-Arm waren, welchen wir uns in der Woche davor herausgesucht hatten, ist ca. eine halbe Stunde vergangen. Als wir dort waren, hat sich jeder einen Platz gesucht, an dem er seine vorgesehenen Aufgaben erfĂĽllen konnte.
Wir haben alle Aufgaben in 2-4er Gruppen unterteilt:
Eine 3er Gruppe hat ein feines Netz von einer Brücke ins Wasser hängen lassen, um Mikroplastik aus dem Wasser zu filtern. Das Netz hing dort bis wir wieder gegangen sind.
Eine weitere Gruppe ist ans Ufer gegangen und hat dort Kreise auf dem Boden markiert, um zu schauen wie viel MĂĽll sich innerhalb eines Kreises befand.
Die nächste Gruppe hat auch am Ufer gearbeitet und dort eine Strecke von 200m abgesteckt und untersuchte, wie viel Müll auf dieser großen Fläche verteilt ist. Dabei wurde interessante Dinge gefunden.
Eine weitere 3er Gruppe hat eine Karte der Umgebung angefertigt, in der zu sehen ist, welche Tiere dort leben und welche Pflanzen dort wachsen.
Die letzte Gruppe hat alles dokumentiert und Bilder gemacht.
Nachdem wir wieder in der Schule angekommen waren, haben die einzelnen Gruppen ihre Arbeit ausgewertet, z.B. das Mikroplastik von dem restlichen Laub getrennt, welches sich im feinen Netz angesammelt hat.
Die Ergebnisse zeigen, dass sich am Ufer eines Rhein-Arms viel Plastikmüll befindet und vor allem auch größere Entsorgungen stattfanden, z.B. Autoreifen oder Mikrowellen.

(Jannis und Joana; 9c)

Clip to Evernote

© 1998-2017 Copernicus-Gymnasium

Scrolle zum Anfang