Die Klasse 9a geht niemandem auf den Leim Reviewed by Momizat on . Wieso klebt eigentlich Leim? Welcher Klebstoff ist der Richtige? Woraus stellt man Klebstoffe her?  Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Schülerinnen und- S Wieso klebt eigentlich Leim? Welcher Klebstoff ist der Richtige? Woraus stellt man Klebstoffe her?  Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Schülerinnen und- S Rating: 0

Die Klasse 9a geht niemandem auf den Leim

Wieso klebt eigentlich Leim? Welcher Klebstoff ist der Richtige? Woraus stellt man Klebstoffe her? 

Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Schülerinnen und- Schüler der Klasse 9a zusammen mit ihrem Lehrerteam (Frau Neuß und Herr Uhde) im Rahmen des NwT-Unterrichts. Die Ergebnisse ihrer Arbeit reichten die Schülerinne und Schüler bei der 14. International-Junior-Science-Olympiade (IJSO) ein.

Die beurkundete 9a

Die beurkundete 9a

Zuerst galt es den Unterschied zwischen „Haften“ und „Kleben“ herauszufinden. Klingt zunächst einfach, doch die Planung der Experimente und  praktische Durchführung stellte bald die ersten Forschenden vor kleine Hindernisse. Doch in der ersten Versuchsrunde blieb natürlich niemand kleben. Anschließend galt es den Härtetest zu meistern. Aus einfachen Haushaltschemikalien waren vier unterschiedliche Klebstoffe herzustellen: Gummibärchenkleber, Gelatinekleber, Quarkleim und Zuckerkleber. Nicht jeder Klebstoff kann alles zusammenkleben. In zahlreichen praktischen Experimenten entdeckten die jungen Forscher am Copernicus-Gymnasium die Kräfte der einzelnen Kleber. Zur Überraschung aller war der ein oder andere Superkleber hergestellt worden.

Die IJSO ist ein Wettbewerb für junge Naturwissenschaftler, die sich für alle Naturwissenschaften interessieren und gern über die Fachgrenzen hinaus denken. Das macht diesen Wettbewerb interessant und gleichzeitig sehr anspruchsvoll. Drei Schülerinnen der Klasse 9a erwiesen sich als besonders engagierte und talentierte Naturwissenschaftler: Pia Brenzinger, Isabelle Heil und Andrea Dinkic verpassten nur knapp den Einzug in die zweite Runde des Wettbewerbs. Wir drücken für die Teilnahme im nächsten Jahr beide Daumen.

Am Ende erhielten alle Teilnehmer eine Urkunde, die sichtlich stolz machte. (Uh

Clip to Evernote

© 1998-2017 Copernicus-Gymnasium

Scrolle zum Anfang