Sozialer Muffinverkauf am letzten Schultag Reviewed by Momizat on . Obwohl das Abitur kurz vor der T√ľr steht, fand die Kursstufe 2 noch die Zeit, am letzten Schultag vor den Ferien einen Muffinverkauf zu organisieren, dessen Erl Obwohl das Abitur kurz vor der T√ľr steht, fand die Kursstufe 2 noch die Zeit, am letzten Schultag vor den Ferien einen Muffinverkauf zu organisieren, dessen Erl Rating: 0

Sozialer Muffinverkauf am letzten Schultag

Obwohl das Abitur kurz vor der T√ľr steht, fand die Kursstufe 2 noch die Zeit, am letzten Schultag vor den Ferien einen Muffinverkauf zu organisieren, dessen Erl√∂s sozialen Projekten weltweit zugute kommt. Ausgangspunkt f√ľr diese spontane Unternehmung waren 5,41 Euro, die Abiturient-in-Spe Mike Bauer im Religionskurs in Festgeld und Pfandflaschen bei sich trug. ¬†Der Vergleich, was mit dieser eher bescheidenen Summe in Deutschland erworben werden kann und was stattdessen in anderen Teilen der Welt damit m√∂glich ist, brachte den Kurs auf die Idee, mithilfe einer Spendenaktion gezielt und wirksam helfen zu wollen.
W√§hrend in Deutschland mit f√ľnf Euro nur Kleinigkeiten zu kaufen sind, entscheidet eine solche Summe in weniger privilegierten Regionen oft √ľber Leben und Tod.

Veranschaulicht wurde dieser krasse Unterschied durch den Sch√ľlersprecher der Herzen, Yannick Schwarz, der mit genau 5,41 Euro den jetzt schon legend√§ren „Mako Soft Touch Teleskopb√ľgel-Stab“ erwarb und mitbrachte. Eine kurze Internetrecherche ergab das Ergebnis, das f√ľr dieselbe Summe fast 300 √ľberlebenswichtige T√ľten Mikron√§hrstoffpulver in Krisenregionen gekauft werden k√∂nnten!
Der Muffinverkauf, der vor allem von den Damen des Kurses getragen wurde, brachte fast hundert Euro in die Kasse (das sind unter anderem 20.0000 Wasserreinigungstabletten oder 1000 Dosen Tetanus-Impfstoff!), die nach dem schriftlichen Abitur vom Kurs eingesetzt werden, um die Welt ein St√ľckchen besser zu machen. Danke euch und frohes Schaffen! (Wa)

Clip to Evernote

© 1998-2017 Copernicus-Gymnasium

Scrolle zum Anfang